Systemische Familienaufstellung

Systemisches Familienstellen

Systemische Familienaufstellung mit Petra Liebert

Es gibt unheilvoll wirkende Kräfte und störende Energien aus den Leben unserer Ahnen,

  • die unser Lebensglück sabotieren
  • die Krankheitsmuster auslösen
  • die Partnerschaften stören oder sogar verhindern
  • die uns unserer Lebenskraft berauben
  • die uns depressiv und stumpf machen
  • die verhindern, dass wir unseren eigenen Weg finden und gehen können

Durch die systemische Arbeit mit dem „Familienstellen“, werden diese verborgenen, unterschwellig wirkenden Kräfte und Energien sichtbar gemacht, und die Problematiken, Konflikte und bislang unerlösten Dramen können bearbeitet und erlöst werden. Die systemische Ordnung wird wieder hergestellt, damit die eigene Lebenskraft, Lebensfreude und die Liebe wieder zur Verfügung steht und frei fliessen kann.

Jedes System besteht aus einzelnen Elementen, die jedoch miteinander eng verwoben sind. In Ihnen hängt alles miteinander zusammen und voneinander ab. Wenn sich ein Teil verändert, hat dies Einfluss auf die anderen und kann sogar das Gleichgewicht des Ganzen stören. - Stellt man sich ein Mobile vor, wo jedes Teil direkt oder indirekt mit den anderen verbunden ist...........jede Störung eines Teils wirkt sich auf alle anderen aus. Und nimmt man ein Teil heraus, kommt das ganze System des Mobiles aus dem Gleichgewicht und die anderen Teile müssen das fehlende Element so gut wie möglich ausgleichen. Das Mobile ist immer in Bewegung, wie jedes System, und wird die Bewegung gestört, muss das ganze System sich solange bewegen und eine Lösung finden, bis wieder eine gewisse Harmonie eingekehrt und das Gleichgewicht wieder hergestellt ist.

Systeme haben also eine Art Selbstregulation, um ihr Funktionieren immer wieder zu gewährleisten und sich am Leben zu erhalten. Wenn die Ordnung in sozialen Systemen, z.B. in der Familie durcheinandergeraten ist, wird der Einzelne unbewusst Maßnahmen ergreifen, um eine gewisse Stabilität oder einen Ausgleich ins System zu bringen. Wir tun Dinge und verhalten uns so, wie wir gar nicht wollen, auch wenn es zum eigenen Schaden ist.

Die Methode:

Es existiert ein wissendes Feld, das sog. morphogenetische Feld (Rupert Sheldrake) durch das wir energetisch alle verbunden sind. Jedes Gefühl, jeder Gedanke, jedes Wort, jede Handlung und jede Energieform ist in diesem Feld gespeichert uns uns zugänglich.

Beim Familienstellen wählt der Aufsteller (die Person, um die es dabei geht) aus einer Gruppe von Teilnehmern, zunächst für sich selbst und dann für seine Familienmitglieder sog. Stellvertreter aus, die er intuitiv im Raum aufstellt. Dadurch entsteht das Familienfeld. So können die Stellvertreter an sich selbst die Befindlichkeiten der betreffenden Personen, für die sie stehen, fühlen. Sie nehmen sogar deren Gefühle wahr - auch für die anderen Familien-mitglieder - und gebrauchen oft die gleichen Worte oder Sätze. So entstehen unterschiedliche Dynamiken.

Allein durch die Betrachtung, wie die einzelnen Familienmitglieder zueinander aufgestellt sind, lässt sich sehr viel entnehmen. Jeder Stellvertreter wird befragt, wie er sich fühlt, usw. Er wird dann aufgefordert, bestimmte Sätze zu bestimmten Familienmitgliedern zu sagen. – Der Aufsteller beobachtet alles und lässt es auf sich wirken. Die Stellvertreter werden dann instruiert, sog. Lösungssätze zu sprechen. Das sind spezielle Sätze, die in der Seele wirken und sie tief berühren.

Durch das anschließende Wiederherstellen der ursprünglichen Ordnung des Familiensystems, können Beziehungen wieder gelingen, Missverständnisse aufgedeckt und die wahren Gefühle wieder gefühlt werden.

Die Kraft der Eltern/ Ahnen steht wieder zur Verfügung für das eigene Leben.

Das Würdigen der Eltern
Im Leben ist es wichtig, die Anfänge nicht zu vergessen, zurückzuschauen und das Opfer zu sehen,
das unsere Eltern für uns gebracht haben, ganz gleich,
wie ungerecht wir uns manchmal auch behandelt fühlen.
Selbst wenn es nur zu Anfang unseres Lebens war,
finden wir doch genügend Beweise ihrer starken Liebe zu uns, die viel tiefer ist,
als die Liebe, die wir für einen Partner oder Freund empfinden können.
Es ist die Liebe für einen Menschen, dessen Körper man miterschaffen hat.
Diese Art von Liebe ist weder zu beschreiben, noch zu erklären,
noch mit irgendetwas zu vergleichen.
Betrachte die Dinge, die dich geformt und zu dem gemacht haben,
der du heute bist,
die dir dein Licht, deine Güte, deine Stärken, aber auch deine Wunden
und deine Schwächen gegeben haben.
Schau dir deine Eltern an und erkenne die Opfer, die sie für dich gebracht haben.
Danke ihnen, ob sie noch leben oder schon tot sind. Gedenke ihrer mit Liebe.
Vergib ihnen ihre Verfehlungen.
Danke ihnen für alles, was sie getan haben, und hoffe, dass auch du,
ob du nun eigene Kinder hast oder für andere Menschen sorgst,
die dir wie Kinder werden, die Stärke und die Kraft in deinem Herzen findest,
es genau wie deine Eltern zu machen oder sogar besser.
Erinnere dich stets daran, dass Liebe der Schlüssel ist. Und genau so stark,
wie Gottes Liebe zu uns ist, so stark ist auch die Liebe unserer Eltern zu uns,
ihren Kindern.   



Mein Seminarangebot

Ich biete viele Seminare an und würde mich freuen, wenn ich Sie begrüssen könnte.